Philosophie und Leistung


Mein bestreben gilt der Gesundheit des Patienten, deswegen bin ich Osteopath geworden. Der Begründer der Osteopathie A.T. Still sagt dazu "Die Gesundheit zu finden, sollte das Anliegen eines Osteopathen sein. Jeder kann die Krankheit finden."

Als Rahmen meiner Tätigkeit habe ich mich für die privatärztliche Praxis entschieden, dies gestattet es mir, mich zeitlich flexibel um den Patienten zu kümmern. Ich möchte Patienten nicht im Minuten-Takt "abfertigen", in so kurzer Zeit ist es nur äußerst selten möglich osteopathisch beziehungsweise ursächlich wirksam zu werden.

Der Mensch steht im Mittelpunkt, er ist ein individuell und bedarf einer individueller Therapie, welche Zeit benötigt. 

In meiner beruflichen Laufbahn war es mir bereits möglich außergewöhnliche Menschen zu behandeln. Menschen mit individuellen Beschwerden. Ich bin neugierig auf die Kommende und stellen mich gerne den damit verbundenen Herausforderungen. Die Osteopathie erfährt in der Gesellschaft immer mehr Zuspruch. Ich würde mich freuen wenn ich für Patienten die erste therapeutische Anlaufstelle wäre. Oft ist es eher eine der letzten Stationen, dem vorangegangen ist nicht selten eine Odyssee an Therapeuten. Auch Patienten mit seltenen oder außergewöhnlichen Beschwerden sind bei mir willkommen. Grundsätzlich gilt, die Osteopathie ist für alle da, egal welches Alter. Bei Schwangeren ist es nicht nur mein bestreben,  der werdenden Mutter zu helfen, sondern auch dem Fötus. Man könnte also behaupten, die Osteopathie wird bereits vor der Geburt angewandt. Bei den unterschiedlichen Altersklassen, ist es natürlich notwendig mit den entsprechenden Anpassung an die Therapie heranzugehen. Dies gilt für Säuglinge genauso wie für ältere Menschen. 

 

Ich freue mich Sie kennenzulernen.